Makuladegeneration (AMD)

Die Makuladegeneration ist eine Sehstörung, die durch zunehmende Beeinträchtigung des zentralen, also scharfen Sehens gekennzeichnet ist.

Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko an Makuladegeneration zu erkranken rapide an.

Folgende Beschwerden werden zu Beginn einer Makuladegeneration häufig beschrieben:

„Die ersten Anzeichen habe ich beim Lesen bemerkt. In der Mitte des Textes war die Schrift undeutlich. Ich dachte, meine Brille stimmt nicht mehr.

Aber auch mit der neuen Brille vom Optiker wurde es nicht besser. Der undeutliche Fleck wurde gräulich und immer größer. Ich konnte dann auch die Gesichter im Fernsehen nicht mehr richtig erkennen.“

Tückisch bei der Erkrankung: Sie beginnt zunächst auf nur einem Auge.

Der Sehverlust wird durch das gesunde zweite Auge ausgeglichen. Dies führt dazu, dass Patienten meist erst zum Arzt gehen, wenn schon das zweite Auge betroffen ist.

Es werden die feuchte und die trockene Makuladegeneration unterschieden, wobei die feuchte Form sehr schnell und dramatisch verlaufen kann.

Gerne beraten wir Sie über diagnostische und therapeutische Möglichkeiten bei einer Makuladegeneration und über Möglichkeiten der Erkrankung vorzubeugen.