Wozu dient die Augenvorsorge?

Sehen will gelernt sein!

Wir Menschen nehmen 80 % aller Informationen mit unseren Augen auf. Deshalb betrachten wir die Augen als unser „wichtigstes“ Sinnesorgan. Neugeborene müssen das Sehen genauso erlernen wie z.B. das Laufen oder das Sprechen. Die Fortschritte bei den ersten Gehversuchen oder dem Artikulieren der ersten Worte erleben die Eltern täglich mit. Wie und was ihr Kind sieht, bleibt Ihnen dagegen verborgen.

Zwei gesunde Augen sind für das Wohlergehen Ihres Kindes von zentraler Bedeutung. Eine eingeschränkte Sehkraft beeinträchtigt die schulischen Leistungen, erhöht die Unfallgefahr im Straßenverkehr und schränkt die Berufswahl ein.

Die Augenvorsorge dient der frühzeitigen Erkennung vorn Sehstörungen. Je früher eine Sehstörung erkannt und behandelt wird, desto größer sind die Behandlungserfolge.

Im Durchschnitt hat ca. jedes fünfte Kind im Alter von 4 Jahren eine Sehstörung.